Seven Card Stud Regeln


Das traditionelle 7-Card Stud ist heute noch ein weit verbreitetes Spiel. Es wird mit zwei bis acht Spielern gespielt. Allgemein ist die Setzstruktur Fixed-Limit, aber manche spielen auch die (Spread-Limit Version). Nachdem jeder seinen Grundeinsatz (genannt Ante) bezahlt hat, gibt es fünf Bietrunden.

Ante: 7-Card Stud wird allgemein mit einem Grundeinsatz gespielt. Die Höhe des Grundeinsatzes ist abhängig von dem Limit das gespielt wird. In einem $10-$20 Spiel ist zum Beispiel ein $1 Ante normal (10% des Small Blinds). Allerdings ist auch ein $0,25 Ante in einem $1-$2 Spiel normal (also 25% des Small Blinds). Es gibt aber auch Orte an denen ganz ohne Ante gespielt wird.

3rd Street: Nach dem jeder den Grundeinsatz bezahlt, bekommen alle Spieler zwei Karten verdeckt, die Hole Cards, und eine Karte offen ausgeteilt, die so genannte 3rd Street. Der Spieler mit der niedrigsten Karte muss die Hälfte des kleinen Einsatzes bringen (wenn man Fixed-Limit spielt). Die anderen Spieler können dann callen, raisen oder folden.

4th Street: Jedem Spieler wird eine Karte offen ausgeteilt und danach wird wieder gesetzt. Ab 4th Street beginnt immer der Spieler mit dem besten Blatt zu setzen. (Beispiel: Wenn jemand
offen hat, ein anderer 6  zeigt und ein dritter 3  hat, dann muss der Spieler, der 6 offen zeigt, als erstes setzen. Denn er hat zurzeit das beste offene Blatt mit einem ein Pärchen Sechser.)

5th Street: Jedem Spieler wird eine Karte offen ausgeteilt und danach wird wieder gesetzt. Wenn Fixed-Limit gespielt wird, dann würde ab jetzt der Big Bet gesetzt werden müssen.

6th Street: Jedem Spieler wird eine Karte offen ausgeteilt und danach wird wieder gesetzt.

7th Street: Zum Schluss wird jedem Spieler noch eine letzte Karte ausgeteilt und danach wird zum letzen Mal gesetzt.

Wenn mit acht Spielern gespielt wird, dann sind nicht mehr genügend Karten im Deck, um allen Spielern noch eine Karte auszuteilen. Deswegen wird eine letzte Karte in die Mitte gelegt, als Gemeinschaftskarte (ähnlich wie bei Texas Hold'em).

Das beste Pokerblatt gewinnt, bestehend aus 5 von insgesamt 7 Karten die ein jeder Spieler hat.

Beispiel #1


Strasse, Ass hoch

Beispiel #2


Doppelpaar, Könige Buben mit Ass als Kicker

Das Pärchen Siebener wird nicht gezählt, da man nur fünf Karten benutzen darf und somit drei Pärchen nicht möglich sind.